Ev. Jugend: „Aktion Bibel“ abschreiben

Paderborner produzieren eigene Bibel

PADERBORN - Eine „Paderborner Bibel“ möchte die evangelische Jugend zusammenstellen. Die erste Seite wird Bürgermeister Heinz Paus am Sonntag, 22. Juni, um 16 Uhr im evangelischen Markus-Zentrum, Bastfelderweg 28, beisteuern.

Im Jahr der Bibel hat Jugendreferentin Sonja Befeld (Foto) alle Schulen und Kirchengemeinden in Paderborn eingeladen, eine eigene handgeschriebene Bibel zu gestalten. „Wir möchten Alt und Jung zu einer Entdeckungsreise in die Bibel einladen. Dabei kann jeder für sich feststellen, wie das Buch der Bücher sein Leben bereichert", so Befeld.

Rund 700 Paderborner haben ihre Teilnahme inzwischen angemeldet. Jeder soll einen Teil der Bibel abschreiben und illustrieren. Die einzelnen Seiten werden später eingesammelt und gebunden. Im November soll das Ergebnis vorgestellt werden. Nach einer zentralen Abschluss-Veranstaltung soll die „Paderborner Bibel" dann als Wanderausstellung in verschiedenen Schulen und Gemeindezentren in der Stadt zu sehen sein.

Unterstützt wird die Aktion von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) und der Evangelischen Jugend. Zum Auftakt der Aktion „Bibel abschreiben“ findet am kommenden Sonntag (22. Juni) um 15 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst im evangelischen Markus-Zentrum. Danach soll ausgelost werden, welche Gruppe welche Bibelstelle abschreibt. Weitere Informationen zu dem Projekt bei Sonja Befeld, Telefon (05251) 872042.

© Ev. Kirchenkreis Paderborn 18.06.03