Gedenkfeier in Paderborn
An Pogrom erinnern

PADERBORN – Zur Erinnerung an die Reichspogromnacht 1938 findet in Paderborn am Freitag, 9. November, um 18.15 Uhr eine Gedenkfeier am Mahnmal An der Alten Synagoge statt. Dazu laden die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Paderborn e.V. und die Stadt Paderborn ein. Die musikalische Gestaltung übernehmen Johannes Schäfermeyer (Akkordeon) und Matthias George (Violine). Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Spee-Gesamtschule verlesen die Namen der Ermordeten. Auszubildende der Stadt Paderborn erinnern an eine Paderborner Familie.

Um 19.30 Uhr folgt im großen Saal des historischen Rathaussaales der Vortrag „Der Novemberpogrom 1938 und sein Platz in der Geschichte“ von Dr. Ludger Joseph Heid, Historiker (Universität Duisburg-Essen). Schülerinnen und Schüler des Goerdeler-Gymnasiums stellen auf Stellwänden Gedanken, Reflexionen und Emotionen ihrer Auschwitzfahrt dar. Unter dem Titel „Gemeinsam gegen Antisemitismus“ finden anlässlich des 80sten Jahrestages der Reichspogromnacht im Zeitraum von anderthalb Monaten zahlreiche Veranstaltungen verschiedener Initiativen und Vereine in den Kreisen Paderborn und Höxter statt.

Print Friendly