Auf ein Wort
“Auf dich vetraun”

Pfarrer Dr. Eckhard Düker

Pfarrer Dr. Eckhard Düker

In vielen evangelischen Gemeinden werden in diesen Wochen die Jugendlichen eingesegnet nach ihrer Zeit im kirchlichen Unterricht. Die Konfirmation ist ein festliches Ereignis für die Jugendlichen, aber auch für die Eltern und Paten. Denn nun sprechen die jungen Menschen ihr eigenes Ja zur Taufe. Konfirmation bedeutet, ähnlich wie die Firmung, die Stärkung und Festigung des Glaubens. Das geschieht durch die persönliche Segnung mit Handauflegung ebenso wie durch den festlichen Gottesdienst. Darüber hinaus empfinden viele die Konfirmation als Übergang vom Kind zum jungen Erwachsenen, sichtbar oftmals auch an der Kleidung an diesem Tag.
Wie kann die Konfirmation eine Stärkung des Glaubens sein? Im christlichen Glauben geht es im Kern um das Vertrauen zu Gott, den Schöpfer des Lebens, um Orientierung an Jesus Christus, den Erlöser und um die Stärkung durch den Heiligen Geist, den Tröster und Beistand. Jugendliche suchen nach Orientierung, nach glaubwürdigen Vorbildern, nach Maßstäben, die für ihr Leben Bestand haben. Im Unterricht können sie Jesus Christus als vertrauenswürdiges Vorbild für ihr Leben kennenlernen.
Vertrauen ist die entscheidende Haltung im Leben. Ohne Vertrauen gegenüber anderen Menschen, die mir wichtig sind, ist es schwer, das Leben zu meistern. Darum ist es gut, Vertrauen einzuüben in ganz alltäglichen Situationen, aber auch in schwierigen Lebenslagen. Der Deutsche Evangelische Kirchentag steht in diesem Jahr unter dem Thema: „Was für ein Vertrauen!“ (2. Könige 18,19). In einem neuen Lied heißt es: „Ich kann auf dich vertraun! Du nimmst mich so hin, wie ich wirklich bin. Zweifel ich an mir, find ich Kraft in dir. In der schwersten Zeit, in der Dunkelheit leuchtet mir dein Licht, schenkst mir klare Sicht.“  Es wäre schön, wenn Jugendliche für ein solches Vertrauen glaubwürdige Vorbilder finden.

Dr. Eckhard Düker ist Gemeindepfarrer im Abdinghofbezirk der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Paderborn.

Der Beitrag von Pfarrer Dr. Eckhard Düker ist in der Kolumne „Mittendrin“ im Westfälischen Volksblatt Paderborn am 11. Mai erschienen.

 

Print Friendly