Christel Weber wird neue Pfarrerin in Neustadt-Marien/Bielefeld

Pfarrerin Christel Weber. Foto: privat

Pfarrerin Christel Weber. Foto: privat

BIELEFELD – Pfarrerin Christel Weber wurde am 27. Oktober zur neuen Gemeindepfarrerin der Evangelisch-Lutherischen Neustädter-Marienkirchengemeinde gewählt. Die öffentliche Wahl aus drei kandidierenden Pfarrerinnen erfolgte durch das Presbyterium, dem Leitungsgremium der Gemeinde, und wurde von Superintendentin Regine Burg im Anschluss an den Gottesdienst der Gemeinde durchgeführt.

Christel Weber, Jahrgang 1961, ist verheiratet mit Pfarrer Karl-Edzard Buse-Weber und hat drei erwachsene Kinder. Sie hat Evangelische Theologie in Bethel, Marburg, Heidelberg und Hamburg studiert. Nach dem Vikariat in der Ev. Martinsgemeinde in Bottrop war sie nach ihrer Ordination als Pastorin in der Evangelischen Frauenhilfe tätig und teilte sich anschließend von 1991-1996 die Gemeindepfarrstelle in Bottrop-Eigen mit ihrem Mann, ehe sie in den folgenden 15 Jahren Gemeindepfarrerin der Ev.-Luth. Stephanus-Kirchengemeinde Borchen im Evangelischen Kirchenkreis Paderborn war.

Dabei hat sie in verschiedenen Gremien des Kirchenkreises Paderborn und der westfälischen Landeskirche mitgearbeitet und war mehrere Jahre als Gemeindeberaterin sowie als Autorin beim „Geistlichen Wort“ (WDR 5) tätig. Berufsbegleitend hat sie in Chicago/USA eine Fortbildung im Predigen mit Graduierung zum „Doctor of Ministry“ abgeschlossen. Nach Beendigung ihres Pfarrdienstes in Borchen im Dezember 2014 wurde sie für die Arbeit an ihrer Promotion mit dem Thema „Prophetische Predigt“ bei Prof. Alexander Deeg an der Universität Leipzig beurlaubt.

Christel Weber wird ihren Dienst als Pfarrerin der Neustädter Mariengemeinde voraussichtlich Anfang 2017 beginnen. Der Einführungsgottesdienst ist für den 5. März 2017 geplant.

Print Friendly