Am 10. Februar in Warburg
Die Bibel als Klangreise erleben

Biblische Texte und exotische Instrumente: Thomas Drunkemühle, Kai-Uwe Schroeter, Heike Bandner-Wappler und Thomas Biel bei der Probe zur Klangreise in der Kirche Maria im Weinberg.

Biblische Texte und exotische Instrumente: Thomas Drunkemühle, Kai-Uwe Schroeter, Heike Bandner-Wappler und Thomas Biel bei der Probe zur Klangreise in der Kirche Maria im Weinberg.
Foto: Ev. Kirchengemeinde Altkreis Warburg

Warburg. Zu einer Veranstaltung „Die Bibel als Klangreise erleben“ lädt die Evangelische Kirchengemeinde Altkreis Warburg am Sonntag, 10. Februar, um 17 Uhr in die Kirche Maria im Weinberg in Warburg ein. Kantor Thomas Drunkemühle und Raimund Biel interpretieren mit exotischen Instrumenten die biblischen Texte, die von Heike Bandner-Wappler und Kai-Uwe Schroeter gesprochen werden. Das Instrumentarium reicht von Monochord, Tambura, Djembe, Zimbeln, Tam-Tag-Gongs, Psalter, Kantele Schrutibox, Sansula, Klangschalen, Querflöten bis zu einer gläsernen Feenflöte.

„Die Klangreise zur Bibel stellt einen inneren roten Faden durch die Bibel her“ sagt Pfarrer Kai-Uwe Schroeter, der die Idee hatte, mit ausgewählten Texten aus dem Alten Testament die Höhepunkte der Bibel so zusammenzustellen, dass ein innerer Zusammenhang von der Schöpfung bis zum Auftreten Jesu Christi entsteht. Schroeter bekam die Inspiration durch eine Aufführung des Schauspielers Ben Becker, der vor gut zehn Jahren die Bibel als gesprochene Symphonie darstellte. Auch die Aufführung in der Kirche Maria im Weinberg lehnt sich an die wortgewaltige Luther-Bibel an und wird mit eigenen Übersetzungen ergänzt.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Auch um eine Spende wird diesmal bewusst nicht gebeten. Für Heike Bandner-Wappler soll die Klangreise ein Türöffner zur Bibel sein, so dass Zuhörer mit dem Gedanken nach Hause gehen: „Ich wusste gar nicht, dass es sich bei der Bibel um ein so spannendes Buch handelt.“

 

Print Friendly