Premiere am 9. Juni im KuStall Ottbergen
„Die Flutlichter“ zeigen eigenes Stück über Mobbing

Mobbingattacke am Bahnhof: Die Jugendtheatergruppe „Die Flutlichter“ aus Bruchhausen hat ein eigenes Stück zum Thema Mobbing entwickelt.

Mobbingattacke am Bahnhof: Die Jugendtheatergruppe „Die Flutlichter“ aus Bruchhausen hat ein eigenes Stück zum Thema Mobbing entwickelt. Foto: Privat

Ottbergen/Bruchhausen. Über ein Jahr kreativer Schaffensprozess liegt hinter der Jugendtheatergruppe „Die Flutlichter“ aus Bruchhausen, denn sie haben sich der Aufgabe gestellt, ein eigenes Stück zu entwickeln. Dabei haben sich die Jugendlichen ein schwieriges, aber auch gesellschaftlich wichtiges Thema ausgesucht. In dem Stück „Selbst Schuld! …?“ dreht sich alles um das Thema Mobbing. Die Premiere ist am Samstag, 9. Juni, um 18 Uhr im KuStall Ottbergen, die zweite Vorstellung findet am Sonntag, 10. Juni um 16 Uhr statt. Der Eintritt ist frei, die Gruppe freut sich aber über eine Spende.

Der Hauptschauplatz des Geschehens ist ein Bahnhof, an dem jeden Tag Schüler vor und nach der Schule auf den Zug warten. Hier lernen die Zuschauer die Figuren kennen und bekommen Einblicke in ihre Verhaltensweisen. Die Theatergruppe verpackt das Thema in sehr konzentrierter Form; unterschiedlichste Mobbingattacken werden gezeigt, und es wird mit Filmen und Sounds gearbeitet.

Wichtig ist es der Gruppe zu zeigen, wie schnell sich Verhaltensmuster manifestieren, und dass viele aus Hilflosigkeit einfach wegsehen oder sogar mitmachen, weil sie Angst haben, sonst selbst zum Opfer solcher Attacken zu werden.

Da das Stück auch Gewalt in physischer und verbaler Form darstellt, wird es erst ab zwölf Jahren empfohlen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu einem Gespräch mit dem Ensemble.

 

 

Print Friendly