GlaubensGarten
Diskussionsrunde über Glaube und Gesundheit

BAD LIPPSPRINGE – Hält der Glaube gesund? Oder machen Religionen ganz im Gegenteil eher krank? Ist Krankheit göttliche Strafe für begangene Sünden? Wie wirkt die Spiritualität des Menschen sich auf seine Psyche aus und damit auf seinen Körper? Immer wieder versuchen Studien, einen Zusammenhang zwischen Religiosität und Gesundheit zu be- oder widerlegen. Ist Religion also ein „Wundermedikament“  oder ein großer, jahrtausendealter Placeboeffekt? Und wie ist die Sicht der unterschiedlichen Religionen auf Gesundheit und Krankheit? Stimmt das „Hauptsache gesund!“ des Volksmunds? Setzen Gläubige einiger Religionen vielleicht andere Schwerpunkte als körperliche Unversehrtheit und Leistungsfähigkeit?
Über diese und andere Fragen rund um das Thema „Glaube und Gesundheit“ diskutieren im GlaubensGarten auf dem Gartenschaugelände Bad Lippspringe am Mittwoch, 12. Juni, um 18 Uhr: Tara Peseschkian, Studentin der Medizin, Bahá’í; Kerstin Heibrock, Pfarrerin und Seelsorgerin an ReHa-Kliniken, Evangelische Kirche; Johannes Schefers, Buddhismus; Sr. M Matthäa, Römisch-katholische Kirche.
Die Reihe wird fortgesetzt am 10.7. und 14.8. mit den Themen Menschenrechte und Jenseitsvorstellungen.

 

 

Print Friendly