Erste Projekte sind erfolgreich gelaufen
EINGEFÜHRT Uwe Döschner ist nun offiziell Kantor in Bad Lippspringe

Von Jan Globacev

Führten Kantor Uwe Döschner (Mitte) offiziell in sein Amt ein (von links): Presbyter Dirk Appelt, Pfarrerin Antje Lütkemeier und Pfarrer Detlev Schuchardt. Vom Evangelischen Kirchenkreis Paderborn gratulierte Superintendent Volker Neuhoff. FOTO: JAN GLOBACEV

Führten Kantor Uwe Döschner (Mitte) offiziell in sein Amt ein (von links): Presbyter Dirk Appelt, Pfarrerin Antje Lütkemeier und Pfarrer Detlev Schuchardt. Vom Evangelischen Kirchenkreis Paderborn gratulierte Superintendent Volker Neuhoff.
FOTO: JAN GLOBACEV

BAD LIPPSPRINGE – Seit Februar ist er bereits in der Badestadt tätig, nun wurde er feierlich in sein Amt eingeführt: Uwe Döschner ist jetzt offiziell Kantor der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Lippspringe. Der Kirchenmusiker ist Nachfolger von Kantor i. R. Ulrich Schneider. Vom Presbyterium gab’s zu diesem Ereignis ein besonderes Geschenk.

Der Gottesdienst am Sonntagmorgen stand ganz im Zeichen der Musik. Kantorei und Posaunenchor gaben – jeweils unter der professionellen Leitung ihres Leiters, Kantor Uwe Döschner – ihr Können zum Besten. Die Gemeinde lauschte alten Klassikern und sang bei zeitgenössischen Liedern fröhlich mit. Mit der offiziellen Einführung und dem kirchlichen Segen ist Uwe Döschner nun nicht nur für die klangvolle Orgel, sondern auch für die vielfältigen musikalischen Aktivitäten der Kirchengemeinde zuständig. Er solle die Gemeinde zum Mitsingen animieren, sagte Gemeindepfarrerin Antje Lütkemeier mit einem Augenzwinkern.

Erste Projekte unter Döschners Leitung sind bereits sehr gut gelaufen: Im März fand die erste „Orgelnachtmusik zum Träumen im Kerzenschein“ statt. „Dieser Abend war so erfolgreich, dass wir weitere Veranstaltungen dieser Art planen“, sagt der Kirchenmusiker. Bereits am 27. September findet in der katholischen Kirche St. Martin eine ähnliche Bläser- und Orgelnachtmusik statt.

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bezeichnet Kantor Döschner als eine Herzensangelegenheit. So gab es im Sommer bereits einen Kinder-Sing-Workshop, der ebenfalls auf positive Resonanz gestoßen ist. Junge Menschen für Musik zu begeistern, das sei sein Ziel. „Und weil der erste Workshop gut angenommen wurde, werden wir auch noch weitere anbieten“, so Döschner. Auch das jüngste Abendkonzert „Trompete und Orgel“ fand große Zustimmung beim Publikum. „Es war kein Sitzplatz mehr frei“, freut sich der neue Kantor. Die Evangelische Kirchengemeinde Bad Lippspringe wird so auch weiterhin ihrem guten Ruf im Bereich der Kirchenmusik gerecht.

Beim anschließenden Empfang im Gemeindezentrum gratulierten Kollegen, Musikfreunde und zahlreiche Gemeindemitglieder. Sie wünschten Uwe Döschner viel Erfolg. Glück- und Segenswünsche im Namen des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn überbrachte Superintendent Volker Neuhoff.

Als Geschenk der Kirchengemeinde überreichte Presbyter Dirk Appelt etwas ganz Besonderes: eine Biografie von Johann Sebastian Bach aus dem Jahre 1941 vom renommierten Bach-Biografen Philipp Spitta. Das historische Werk, welches die Gemeinde sonst nur selten zu sehen bekommt, ist eine traditionelle Leihgabe an den diensthabenden Kantor der Kirchengemeinde und wurde 1942 erstmalig und zuletzt 1984 an Ulrich Schneider überreicht. Das Buch wird nun sicher einen Ehrenplatz im Hause Döschner erhalten.

 

Print Friendly