Wiedereröffnung des GlaubensGartens am 28. April
Einzigartiges interreligiöses Projekt präsentiert auch 2018 ein buntes Programm

Der Pavillon als Zentrum des GlaubensGartens steht auf dem Landesgartenschau-Gelände im Waldpark; hier symbolisiert er die Verbindung von Erde, Schöpfung und Mensch mit dem Himmel/Spiritualität. FOTO: HEIDE WELSLAU

Ein Besuchermagnet war der GlaubensGarten auf der Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe. In diesem Jahr wird das Projekt auf der Gartenschau Bad Lippspringe fortgesetzt. Foto: EKP-Archiv/Heide Welslau

Bad Lippspringe. Auch im Jahr 2018 können sich die Besucher der Gartenschau Bad Lippspringe über ein vielfältiges Programm mit Andachten und Aktionen am GlaubensGarten freuen. Die offizielle Wiedereröffnung dieses einzigartigen interreligiösen Projektes findet am Samstag, 28. April, um 14 Uhr im Waldpark der Gartenschau statt. Vertreter aller Religionen, die der GlaubensGarten vereint, kommen zu einer besonderen Feier zusammen, halten einen Moment inne und feiern zugleich.

Der GlaubensGarten war bereits während der Landesgartenschau 2017 ein zentraler Anlaufpunkt der Besucher. „Wir freuen uns sehr darüber, dass ehrenamtliche Helfer in der Hauptsaison unserer Gartenschau die Besucher an den Wochenenden im GlaubensGarten begrüßen und ein facettenreiches Programm auf die Beine stellen. Gerade in unserer aktuellen Zeit hat der GlaubensGarten eine enorme Symbolkraft“, betonen die Gartenschau-Geschäftsführer Erika Josephs und Ferdinand Hüpping.

An jedem Samstag um 15 Uhr findet in der Hauptsaison eine interreligiöse Andacht statt. Die Sonntage stehen ganz im Zeichen religionsbezogener Andachten. Zudem finden unter anderem Lesungen, musikalische Auftritte und Meditationen statt. Das Programm der kommenden Monate bietet den Besuchern die Möglichkeit zum religiösen Austausch vor der einzigartigen Kulisse der Gartenschau.

Print Friendly