In der Immanuelkirche Bad Wünnenberg am 20. März
Entwurf für das neue Giebelfenster wird vorgestellt

Bad Wünnenberg. Zu einer öffentlichen Veranstaltung über die Neugestaltung des Giebelfensters der Immanuelkirche lädt die Evangelische Kirchengemeinde Büren-Fürstenberg alle Interessierten am Dienstag, 20. März, um 19.30 Uhr in die Immanuelkirche, In den Erlen 12 in Bad Wünnenberg ein. Der Eintritt ist frei.

Nach der Begrüßung durch Pfarrer Claus-Jürgen Reihs und Jürgen Engelmann, Vorsitzender des Presbyteriums der Kirchengemeinde, wird der Entwurf vorgestellt, dem durch die Jury in einem Wettbewerb der erste Platz zuerkannt wurde. Dazu halten Christoph Sander (Glasmalerei Peters Paderborn) und der Künstler Günter Grohs (Wernigerode) Vorträge. Darin werden sie die Arbeit erläutern und sowohl das künstlerische wie auch das handwerkliche Verfahren darstellen. Ein Gespräch darüber schließt sich an. Musikalisch gestaltet wird die ca. einstündige Veranstaltung vom Flötenkreis.

Im Rahmen der Sanierung und Erweiterung der Immanuelkirche wird der Kirchraum nach Osten orientiert. Das Presbyterium hat beschlossen, das markante Giebelfenster künstlerisch gestalten zu lassen. Dazu wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben, in dem der Entwurf von Günter Grohs den ersten Platz erhalten hat.

Print Friendly