Vorverkauf hat begonnen
Faires Frühstück am Muttertag

PADERBORN – Traditionell lädt die Initiative „Faires Paderborn“ wieder zu einem Frühstück am Sonntag, 12. Mai ein. Im Angebot: Ein außergewöhnliches Buffet mit fair gehandelten Produkten und Zutaten aus regionaler und ökologischer Herstellung. Dazu serviert die Initiative passend zum Muttertag Informationen rund um den (fairen) Blumenhandel. Wenig bekannt ist, dass Blumen oft eine lange Reise hinter sich haben, bevor sie in die Vase gestellt werden. 80 Prozent der Schnittblumen in Deutschland werden über die Niederlande transportiert: zum Beispiel aus Kenia, Äthiopien, Ecuador und Kolumbien. Blumen sind ein gutes Beispiel für die Vor- und Nachteile der Globalisierung. Die Produktionsbedingungen in den Ländern des Südens lassen häufig zu wünschen übrig. Es sind überwiegend Frauen, die in der internationalen Blumenindustrie arbeiten. Sie verdienen oft wenig, haben keine festen Arbeitsverträge und sind den Belastungen durch Pflanzenschutzmittel ausgesetzt. Melanie Fecke, beim BDKJ, Diözesanverband Paderborn, für entwicklungspolitische Bildungsarbeit zuständig, wird diese Bedingungen im Rahmen eines Impulsvortrages skizzieren. Gemeinsam mit dem lokalen Blumenhändler Stefan Pfeiffer soll es zudem um den fairen Blumenhandel gehen.

Tickets für das Faire Frühstück zum Preis von 12 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Kinder (6-12 J.) sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich bei: Boutique Chocolat (Marienstraße), La Bohnita (Michaelstraße), Contigo (Westernstraße) und Kernidee (Dörener Weg).

Überschüsse werden an den Verein Vamos e.V. in Münster gespendet, der sich intensiv für die Einhaltung der Menschenrechte im Blumenhandel engagiert.

 

Print Friendly