„Vertrauen gemeinsam wecken, hegen und pflegen“
KIRCHENTAGSSONNTAG 350 Menschen kamen in die Abdinghofkirche

PADERBORN (ekp/wels). 350 Menschen besuchten am Sonntag, 17. Februar, den ersten von zwei Auftaktgottesdiensten im Evangelischen Kirchenkreis Paderborn zum diesjährigen Kirchentag in Dortmund. Der zweite wird am Sonntag, 24. Februar, um 11 Uhr in Warburg, in der Kirche Maria im Weinberg gefeiert. Neun evangelische Kirchengemeinden aus dem Kreis Paderborn hatten ihren Sonntagsgottesdienst nach Paderborn in die Abdinghofkirche verlegt. Vom 19. bis 23. Juni 2019 lädt der Deutsche Evangelische Kirchentag, der seit 1949 alle zwei Jahre in einer anderen Großstadt stattfindet, zum dritten Mal nach Dortmund ein. Als Losung wurde ein Wort aus 2. Könige 18,19 ausgesucht: „Was für ein Vertrauen“.

Vertrauen braucht die Gemeinschaft anderer, machte Prof. Harald Schroeter-Wittke in seiner Predigt deutlich. FOTO: EKP/HEIDE WELSLAU

Vertrauen braucht die Gemeinschaft anderer, machte Prof. Harald Schroeter-Wittke in seiner Predigt deutlich.
FOTO: EKP/HEIDE WELSLAU

„Damals“ – 701 v. Chr., als das Herr der Assyrer vor den Toren Jerusalems stand und die Stadt bedrohte – „hat dieses Vertrauen in den einen Gott in aussichtsloser Situation dafür gesorgt, dass sich der Glaube an den einen Gott ausbreiten konnte und durchsetzte – bis zu uns heute“, stellte der Theologe Harald Schroeter-Wittke, Mitglied im Kirchentagspräsidium und Prof. für Didaktik der Evangelischen Religionslehre an der Universität Paderborn, in seiner Predigt fest. „Diese zarte und scheue Pflanze Vertrauen, die Gott mir immer wieder schenkt, braucht die Gemeinschaft anderer Pflanzen, braucht die grüne Wiese, den bunten Garten. Diese Pflanze Vertrauen braucht das Feiern, braucht Bildung, braucht Austausch und geistige Nahrung. Dieses Vertrauen wollen und werden wir in Dortmund gemeinsam wecken, hegen und pflegen“, kündigte Schroeter-Wittke an. Über 100.000 Dauerteilnehmer werden beim Kirchentag erwartet.

Voll besetzt war die Abdinghofkirche am Kirchentagssonntag. Auf der Altarempore: (v. links) Prediger Prof. Harald Schroeter-Wittke, Liturg und Abdinghof-Pfarrer Dr. Eckhard Düker, Sänger David Geschke und Dr. Richard Janus, AG Kirchentag. FOTO: EKP/HEIDE WELSLAU

Voll besetzt war die Abdinghofkirche am Kirchentagssonntag. Auf der Altarempore: (v. links) Prediger Prof. Harald Schroeter-Wittke, Liturg und Abdinghof-Pfarrer Dr. Eckhard Düker, Sänger David Geschke und Dr. Richard Janus, AG Kirchentag.
FOTO: EKP/HEIDE WELSLAU

Für Kirchentagsatmosphäre in Paderborn sorgte die Liedauswahl im Gottesdienst, begleitet von Markus Maurer am E-Piano und an der Orgel. David Geschke (Paderborn) berührte mit seiner Stimme und an der Gitarre. Liturg und gastgebender Pfarrer, Dr. Eckhard Düker, lud zu Begegnung und Gespräch im Anschluss bei Steckrüben- und Gulaschsuppe, Kaffee und Waffeln im benachbarten Paul-Gerhardt-Haus ein. Auf dem Vorplatz der Abdinghofkirche ließen junge Gottesdienstbesucher grüne Luftballons mit Einladungen zum Kirchentag in den blauen Himmel steigen. Viele besuchten das dort stehende Büdchen, wo Jugendpfarrer Burkhardt Nolte Infomaterial zum Kirchentag verteilte.
Weitere Informationen: www.kirchentag.de
Insgesamt gibt es bundesweit mehr als 160 Gottesdienste zum so genannten Kirchentagssonntag, 115 davon in der gastgebenden Evangelischen Kirche von Westfalen.
Predigt zum Download

 

 

 

 

 

Print Friendly