Orgelkonzert in Höxter am 23. Februar
Kunst der Fuge in der Kilianikirche

Höxter. Ein Orgelkonzert mit der Kunst der Fuge, BWV 1080, von Johann Sebastian Bach erklingt am Samstag, 23. Februar, um 19.30 Uhr in der Kilianikirche Höxter. Gespielt wird die postum erschienene Originaldruckfassung. Zu Beginn wird es eine kleine Einführung geben, in der die Fugenanfangsgestalten erklärt werden. Der Eintritt ist frei, um Spenden am Ausgang wird gebeten. Die Orgel spielt Florian Schachner.

Die Kunst der Fuge blieb leider unvollendet, da Bach zum Ende seines Lebens erblindete. Es bricht im Contrapunktus 14 an der Stelle ab, an der Johann Sebastian Bach mit seinen musikalischen Initialien durchführt. In dem Konzert erklingen Contrapunktus 14 und die vier Kanonbearbeitungen aus Zeitgründen nicht, jedoch zum Schluss die „Schlussbearbeitung – Wenn wir in höchsten Nöten sein“ bzw. „Vor deinen Thron tret’ ich hiermit“, BWV 668, die von den posthumen Herausgebern angefügt wurde.

Print Friendly