Mittendrin
Leben ohne Sorgen?

von Pfarrer Dr. Eckhard Düker

Pfarrer Dr. Eckhard Düker, Abdinghof-Bezirk Paderborn

Pfarrer Dr. Eckhard Düker, Abdinghof-Bezirk Paderborn

„Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch.“ (1. Petr. 5,7)

Das biblische Wort für diese Woche (38. Kalenderwoche, Anm. d. Red.) verspricht scheinbar ein sorgenfreies Leben. Doch unsere Erfahrungen sehen anders aus. Es gibt persönliche Sorgen: Krankheiten, Probleme des Älterwerdens, Unsicherheiten im Blick auf die Entwicklung der Kinder, finanzielle Sorgen und Fragen zur Zukunft des Arbeitsplatzes.

Neben der persönlichen Situation jedes Einzelnen machen sich viele Menschen aber auch Sorgen um die Zukunft unserer Welt: die Veränderung des Weltklimas, die Bevölkerungsentwicklung, die zunehmenden Konflikte und Krisenherde. Gerade die Kriege im Nahen Osten haben viele Menschen in die Flucht getrieben. In einer bislang nicht gekannten Weise haben sie sich auf den gefährlichen und unsicheren Weg nach Europa gemacht. Viele sind bereits angekommen, weitere werden folgen. Erwartet sie in unserem Land ein sorgenfreies Leben? Sicherlich nicht. Viele Menschen in unserem Land machen sich große Sorgen, wie die anstehenden Probleme gelöst werden können. Es sind enorme Anstrengungen nötig, um die Herausforderungen im Blick auf die Sprache, die Kultur, die Religion, die Bildung, den Arbeitsplatz, die Wohnung und die Integration insgesamt zu bewältigen. Ein sorgenfreies Leben kann niemand garantieren, auch wenn unser Land vielen Flüchtlingen im Verhältnis zu ihrer früheren Situation geradezu als das Paradies erscheinen mag. Nur durch den Willen, die Fähigkeit und das Durchhaltevermögen auf beiden Seiten kann die Herausforderung der Integration gelingen. Damit dies geschehen kann, ist eine offene und vorurteilsfreie Diskussion nötig, in der die berechtigten Sorgen auch zur Sprache kommen dürfen.

Das Bibelwort verweist auf einen Ort, an dem Sorgen gut aufgehoben sind, das Gebet. Das ist kein Ersatz für ein aktives Handeln, sondern die Ermutigung, in Gelassenheit und Vertrauen das Nötige zu tun.

Dr. Eckhard Düker ist Gemeindepfarrer im Abdinghof-Bezirk der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Paderborn.

Sein Beitrag ist in der Kolumne „Mittendrin“ des Westfälischen Volksblatts Paderborn am 12. September 2015 veröffentlicht.

Print Friendly