Drei Paderborner Autorinnen lesen
Lesereihe „querbeet“ im Perthes-Haus Paderborn

Laden ein zur Lesereihe: (v. l.) Elke Hansmann (Diakonie-Pfarrerin), Susanne Bornefeld (Erwachsenenbildung), die Autorinnen Charlotte Prang, Angela Tops und Maren Graf sowie Marion Keuer (Mediothek) und Heidemarie Hellwig (Perthes-Haus). Foto: EKP/Oliver Claes

Laden ein zur Lesereihe: (v. l.) Elke Hansmann (Diakonie-Pfarrerin), Susanne Bornefeld (Erwachsenenbildung), die Autorinnen Charlotte Prang, Angela Tops und Maren Graf sowie Marion Keuer (Mediothek) und Heidemarie Hellwig (Perthes-Haus). Foto: EKP/Oliver Claes

Paderborn (ekp). Zu einer Lesereihe mit drei Autorinnen lädt die Regionalstelle Paderborn des Evangelischen Erwachsenenbildungswerkes Westfalen und Lippe e.V. im Oktober ein. Die Lesungen finden statt im Perthes-Haus, Neuhäuser Str. 8-10 in Paderborn, jeweils mittwochs von 18 bis 20 Uhr. Die Autorinnen sind Maren Graf (10. Oktober), Charlotte Prang (17. Oktober) und Angela Tops (24. Oktober). Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an die Lesungen besteht bei Getränken und Snacks die Gelegenheit, Fragen zu stellen und zu diskutieren.

Interessierte dürften sich auf eine bunte Mischung aus den aktuellen Werken der Paderborner Schriftstellerinnen freuen. Maren Graf wird aus ihren unterhaltsamen und spannenden Kurzkrimis lesen; von Charlotte Prang gibt es heitere und ernste Geschichten, Märchen und Balladen zu hören und Angela Tops liest unter die Haut gehende Kurzgeschichten und Gedichte. Musikalisch begleitet wird sie dabei von Manfred Jäger (Gitarre). Die drei Autorinnen sind gespannt auf die Lesungen und erwarten einen regen Austausch mit den Besuchern.

„Mit dieser Reihe möchten wir heimischen Autorinnen die Möglichkeit geben, sich und ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen“, sagte Susanne Bornefeld von der Evangelischen Erwachsenenbildung. Die drei hätten bereits veröffentlicht, gute Kritiken erhalten und verdienten bekannter zu werden. „Da Literatur oft noch männlich besetzt ist, haben wir uns für Autorinnen entschieden“, erklärte Bornefeld.

Die Lesereihe im Perthes-Haus ist ein Angebot für alle Interessierten, auch für die Angehörigen der Bewohner sowie die haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden, erklärt die Leiterin Heidemarie Hellwig. „Die Lesereihe bietet uns die Möglichkeit, das Perthes-Haus weiter nach Außen zu öffnen und auch Veranstaltungen in den Abendstunden anzubieten“, so Hellwig.

Darüber, dass mit dem Perthes-Haus ein diakonischer Träger die Lesereihe mitträgt, freut sich auch Pfarrerin Elke Hansmann, Synodalbeauftragte für Diakonie des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn. „Das aktive Leben im Perthes-Haus, seine Beteiligung an der Quartiersentwicklung und seine Verbindung zum Kirchenkreis werden so gestärkt“, sagte Hansmann.

Weiterer Kooperationspartner der Lesereihe ist die Mediothek des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn. Für deren Mitarbeiterin Marion Keuer kann dadurch die Mediothek in Paderborn bekannter gemacht werden. Sie betreut den Büchertisch bei den Lesungen.

Information: Jennifer Geisler, Tel. (05251) 5002-52; Email: geisler@kkpb.de

Print Friendly