Treffpunkt Café International bleibt
Lügde: Willkommen-Laden schließt

LÜGDE – Nach fünf Jahren schließt in Lügde der Willkommen-Laden. Seinen Anfang hatte er im Wichernhaus (evangelisches Gemeindehaus), aus Platzgründen wurde dann die ehemalige Bäckerei Schneidewind angemietet. Ehrenamtliche gaben dort montags in der Mittagszeit an Neuzugezogene, insbesondere Flüchtlinge, eine durch Spenden ermöglichte Erstausstattung weiter: Kleidung, Hausrat und Spielzeug. Unterstützung bei der Behördenpost gab es ebenfalls. Die Schließung erfolgt, weil bauliche Veränderungen am Gebäude nötig geworden sind, deren Kosten nicht unerheblich sind. Außerdem gibt es auch für ehrenamtliche Initiativen wie „Willkommen im Laden“ demnächst einen erhöhten bürokratischen Aufwand, der den Mitarbeitenden nicht zuzumuten ist. Die Schließung erfolgt vor dem Hintergrund stark gesunkener Zahlen der Neuzugezogenen in Lügde.
Die Möglichkeit, Kontakt zu halten und zu knüpfen, bleibt in Lügde mit dem Café International erhalten. Der Treffpunkt im Wichernhaus, An der Stadtmauer 20, ist das nächste Mal am Freitag, 8. November, von 16 bis 18 Uhr geöffnet.

Print Friendly