Uwe Döschner ist neuer Kantor in Bad Lippspringe
Musik soll zum Lobe Gottes erklingen

Freut sich auf die Arbeit: Uwe Döschner, der neue Kantor der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Lippspringe.

Freut sich auf die Arbeit: Uwe Döschner, der neue Kantor der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Lippspringe. Foto: Wolfgang Dzieran

Bad Lippspringe (ekp). Seit 1. Februar ist Uwe Döschner (53) neuer Kantor der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Lippspringe. Er hat die Nachfolge von Ulrich Schneider angetreten, der im Sommer letzten Jahres in Ruhestand gegangen ist.

Uwe Döschner, der aus Duisburg stammt, hat an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf Evangelische Kirchenmusik (B-Examen) studiert. Bereits als 17-Jähriger übernahm er die C-Kirchenmusikerstelle in Duisburg-Ostacker und gründete einen Kinderchor.

Noch vor Beendigung seines Studiums trat Döschner eine Kirchenmusikerstelle in Essen an, die er als hauptamtlicher Kirchenmusiker bis 1992 innehatte. Danach folgten Kirchenmusikerstellen in Wuppertal und Stolzenau/Weser, wo er 15 Jahre als Kreiskantor tätig war. Von 2009 bis 2019 übernahm Döschner die Kantorenstelle an der Stadtkirche St. Marien in Haldensleben und den Regionen West und Mitte des Kirchenkreises Haldensleben-Wolmirstedt. Sowohl in Stolzenau als auch in Haldensleben war er zudem für die jeweiligen Landeskirchen über mehrere Jahre als einer der Orgelsachverständigen auf Kirchenkreisebene tätig.

Besondere Schwerpunkte der Arbeit von Uwe Döschner sind das künstlerische Orgelspiel und die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. „Die Leitung von Kinderchören war mir dabei immer ein besonderes Anliegen“, betont der neue Kantor. Intensiv hat er sich auch der Aufführung von Oratorien und anderen großen kirchenmusikalischen Werken gewidmet, wie Bachs Weihnachtsoratorium, Händels Messias, Mozarts Requiem und Haydns Schöpfung. „Eine ganz besondere Liebe habe ich für die Arbeit mit Blechbläsern, die eine starke Säule im evangelischen Gemeindeleben sind“, sagt Döschner, der selbst Tenorhornbläser ist. „All die viele Musik muss immer zum Lobe Gottes erklingen. Dies soll auch hier in Bad Lippspringe zu spüren sein“, beschreibt der Kantor sein Programm.

Döschner wird mit seiner Frau demnächst ein Haus in Bad Lippspringe beziehen. Auch in seiner Freizeit spielt die Musik eine wichtige Rolle. Der Kantor arbeitet regelmäßig an seinem Flügel. Wenn er nicht musiziert, verbringt er freie Zeit gerne in der Natur bei Waldspaziergängen und Radtouren und hat dann auch seine Kamera dabei.

Print Friendly