Frischer Wind im Markus-Team
NEU Julian Overkott leitet das evangelische Markus-Familienzentrum

Julian Overkott ist mit offenen Armen im Markus-Kindergarten empfangen worden. FOTO: HEIDE WELSLAU

Der neue Leiter im Familienzentrum Evangelischer Markus-Kindergarten, Julian Overkott, ist angekommen und freut sich über die „nahe und herzliche Atmosphäre”.  FOTO: HEIDE WELSLAU

PADERBORN (ekp/wels). Das Familienzentrum Evangelischer Markus-Kindergarten, Bastfelder Weg 30 in Paderborn, hat eine neue Leitung: Bereits seit September 2018 leitet Julian Overkott (33) die Einrichtung in Trägerschaft des Markus-Bezirks in der evangelischen Kirchengemeinde Paderborn. Zum pädagogischen Team gehören insgesamt neun Fachkräfte, die 52 Kinder in drei Gruppen begleiten. Die U-3-Gruppe besuchen zurzeit zehn Kinder. Neben vielen evangelischen Kindern besuchen auch katholische, muslimische und Kinder ohne Konfession die Marienkäfer-, Mäuse- und Bärengruppe. Außerdem gibt es die Krabbelgruppe „Markuszwerge“. Hier kommen einmal pro Woche 15 Kinder und Eltern zusammen.
„Die absolute Nähe zur Markus-Gemeinde zeichnet uns aus“, so Julian Overkott, der mit Ehefrau und Tochter in Leiberg lebt. Er sei mit offenen Armen im Markus-Kindergarten aufgenommen worden und erhalte viel Unterstützung durch Gemeindepfarrer Gunnar Grahl und das Presbyterium (Gemeindeleitung).
Von 2013 bis 2016 besuchte Overkott das Edith-Stein-Berufskolleg Paderborn mit dem Abschluss als Staatlich anerkannter Erzieher. Zuvor studierte er Lehramt an der Universität Paderborn. Erfahrungen im Kindergarten sammelte Overkott von 2013 bis September 2018 im evangelischen Matthäus-Kindergarten in der Paderborner Stadtheide. Auf ausbildungsbegleitende Tages- und Blockpraktika folgte dort ein berufspraktisches Jahr als Erzieher und eine befristete Anstellung als pädagogische Fachkraft.
Als Schnittstellen zwischen dem Markus-Familienzentrum und dem Träger, dem benachbarten Markus-Bezirk, nennt Overkott neben dem Tag der offenen Tür besondere Feiern im Kirchenjahr wie St. Martin, Nikolaus, den Familiengottesdienst mit Adventsfeier und die regelmäßigen Gottesdienste mit Gemeindepfarrer Gunnar Grahl. Das integrative Markus-Familienzentrum gehört zum „Haus der kleinen Forscher“ und ist eine sogenannte Plus-Kita mit dem Schwerpunkt Sprache.
„Im Team spüre ich einen frischen Wind“, freut sich Julian Overkott, „alle haben Lust etwas Neues anzufangen. Das wird uns durch das Jahr tragen.“ Vorhaben dafür sind unter anderem die intensive Zusammenarbeit mit den Elternvertretern und dem Presbyterium sowie das Erneuern der technischen Infrastruktur.

 

 

 

Print Friendly