Partnerschaftsarbeit koordinieren und festigen
Reisesegen für Besuch des Partner-Kirchenkreises in Tansania

Mit einer Karte Tansanias in der Hand (v. l. n. r.): Superintendent Volker Neuhoff, Spender des Reisesegens, und die Mitglieder der Delegation, Alexandra Bröckling, Pfarrer Karl-Edzard Buse-Weber und Margret Neuhäuser. FOTO: PRIVAT

Mit einer Karte Tansanias in der Hand (v. l. n. r.): Superintendent Volker Neuhoff, Spender des Reisesegens, und die Mitglieder der Delegation, Alexandra Bröckling, Pfarrer Karl-Edzard Buse-Weber und Margret Neuhäuser.
FOTO: PRIVAT

BORCHEN/KREIS HÖXTER (ekp). Eine Delegation des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn besucht vom 13. bis 25. April den Partnerkirchenkreis Kusini B in der Nordwest-Diözese der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania. Die Delegierten sind Mitglieder im Tansania-Ausschuss des Kirchenkreises. Mit dabei sind Margret Neuhäuser, Sozialarbeiterin, und Alexandra Bröckling, Lehrerin u.a. für Englisch – beide tätig an der Gesamtschule Salzkotten, sowie der neue Ausschuss-Vorsitzende Pfarrer Karl-Edzard Buse-Weber, Bezirksbeauftragter für Evangelischen Religionsunterricht an Berufskollegs im Kirchenkreis Paderborn. Den Reisesegen spendete Superintendent Volker Neuhoff im Gottesdienst am 7. April in der Stephanuskirche Borchen.
„Zweck der Reise ist es, die gemeinsame Partnerschaftsarbeit zu koordinieren und persönliche Kontakte zu pflegen bzw. zu knüpfen, zum Beispiel mit dem neuen Superintendenten Frederick Muganyizi des Kirchenkreises Kusini B“, so Pfarrer Buse-Weber. Vom Kirchenkreis Paderborn geförderte Projekte wie die Krankenstation in Ilemera werden besucht. Gefestigt werden sollen auch die bestehenden Schulpartnerschaften zwischen der Grundschule Vinsebeck bei Steinheim und der Bugara-Primary-School (Grundschule) sowie der Gesamtschule Salzkotten und der Rulanda-Primary-School.
Ein neuer Kontakt zur Karambi-Secondary-School (weiterführende Schule) soll aufgebaut werden, um mit der Gesamtschule Salzkotten eine weitere Schulpartnerschaft einzugehen. Die älteren Schüler der Karambi-Schule lernen Englisch, so dass ein direkter Austausch über die sozialen Medien mit den Schülern in Salzkotten erfolgen kann.
Auf dem Programm der Delegation stehen weiterhin Besuche in den Gemeinden des Kirchenkreises Kusini B. Die Gottesdienste der Karwoche und Ostern werden gemeinsam gefeiert. Seit 1992 besteht die Partnerschaft zwischen den Kirchenkreisen Paderborn und Kusini B.

 

 

Print Friendly