Auf ein Wort
Sind Sie mutig?

Pfarrer Thomas Walter, Matthäus-Pfarrbezirk der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Paderborn

Pfarrer Thomas Walter, Matthäus-Pfarrbezirk der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Paderborn

Nachdem die beiden Volksparteien endlich den Koalitionsvertrag zustande bekommen haben, wird eifrig diskutiert, wer wohl eher gewonnen und wer zu viel seiner Position preisgegeben hat. Vor allem streiten wir darüber, ob die beiden Parteien einen guten Kompromiss erreicht haben, oder ob sie mutiger hätten sein sollen. Und natürlich hat jeder eine Meinung dazu. Über Politik können wir uns gut aufregen!

Aber wie ist das in Ihrem persönlichen Leben? Stehen Sie vor großen Umbrüchen? Planen Sie, alles anders zu machen? Oder soll doch lieber alles so laufen wie bisher? Den Beruf wechseln, umziehen, alte Gewohnheiten aufgeben, gesünder leben, ein Kind zeugen oder gebären, dem Leben einen neuen Sinn geben – dazu gehört Mut!

Natürlich wünschen sich die meisten Menschen, dass alles gut ist und es keinen Grund zu gravierenden Änderungen gibt, aber zur Wahrheit gehört auch, dass das nicht immer so ist. Manchmal muss ich mir einen Ruck geben und mein Leben in Ordnung bringen: mich mit dem Partner versöhnen, krank machende Strukturen verlassen oder neue Herausforderungen angehen. Und vielleicht spür ich auch tief in mir drin, dass meinem Leben ein tieferer Sinn fehlt. Nur wie bekomme ich genug Mut dafür?

In der Bibel stehen viele Geschichten von Menschen, die den Mut aufbrachten, ihr Leben und das von anderen zu ändern: Da ist Abraham, der auf den Ruf Gottes nach Kanaan zieht, Mose, der sein Volk aus der Knechtschaft in Ägypten führt oder Petrus, den Jesus zum Menschenfischer macht.

Immer beginnt eine solche Lebenswende mit einer Gottesbegegnung: ein Ruf, ein brennender Dornbusch, ein Wunder oder eine überraschende Begegnung. Offensichtlich ist es so: wenn Gott mir begegnet, dann bekomme ich Mut. So was kann man nicht machen, es geschieht, weil Gott es will, aber ich kann diesen Gott, der mir Mut zur Veränderung macht, suchen. Und Jesus hat versprochen: wer sucht, wird auch finden. Vielleicht müssen Sie dazu beharrlich sein, vielleicht auch an viele Türen klopfen, aber Jesus Christus wird Sie finden und dann erhalten Sie den Mut, das neue Leben zu wagen. Das wünsche ich Ihnen von Herzen!

Pfarrer Thomas Walter, Matthäus-Pfarrbezirk der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Paderborn.
Der Beitrag ist erschienen in der Neuen Westfälischen Paderborn am Freitag, 16. Februar 2018.

Print Friendly