Weltgebetstag der Frauen
Spenden für Surinam

Titelbild zum Weltgebetstag 2018 (von der surinamischen Künstlerin Sri Irodikromo, beauftragt vom Weltgebetstag Deutschland). Bildtitel: "Gran tangi gi Mama Aisa (In gratitude to mother Earth)", Sri Irodikromo, © Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.

Titelbild zum Weltgebetstag 2018 (von der surinamischen Künstlerin Sri Irodikromo, beauftragt vom Weltgebetstag Deutschland). Bildtitel: “Gran tangi gi Mama Aisa (In gratitude to mother Earth)”, Sri Irodikromo, © Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.

KIRCHENKREIS – Am Weltgebetstag der Frauen wird am Freitag, 2. März, vielerorts zu ökumenischen Gottesdiensten eingeladen. Die Gottesdienstordnung kommt in diesem Jahr von Frauen aus dem Partnerland Surinam. In Höxter und Paderborn sind die Gottesdienste Teil der Aktionswochen zum Internationalen Frauentag am 8. März.

In Warburg sammelt das ökumenische Vorbereitungsteam für den Weltgebetstag neben Schulranzen und Schulbedarf auch Kinderkleidung (vom Säuglingsalter bis 12 Jahre) für Surinam. Damit wird die Aktion „Gefüllter Schulranzen“ der Niederländischen Stiftung „Corantijn“ unterstützt. In Surinam, einem der ärmsten Länder Südamerikas, haben nur knapp 60 Prozent der Frauen einen Schulabschluss. Spenden können am 23. Februar (17 bis 20 Uhr), 24. Februar (10 bis 12 Uhr) und am 2. März (ab 16 Uhr)  in der Neuapostolischen Kirche, Landfurt 18, abgegeben werden (Ansprechpartnerin: Doris Hundertmark, Tel. 01 57 83 93 26 55). Um 17 Uhr beginnt dort der gemeinsame Gottesdienst.

Print Friendly