1.000 Euro Spende für Schulmaterialienkammer Hövelhof
St. Hubertus Schützenbruderschaft hat gesammelt

Scheckübergabe: Eine Abordnung der Hövelhofer Schützen mit (v. l.) Norbert Hahne, Andreas Joachim, Hubert Bonke und Dirk Kaiser (Pfarrbüro der evangelischen Kirchengemeinde Hövelhof) sowie Kerstin Viebahn (Hofstaat), dem Königspaar Doreen und Hermann-Josef Bonke und Antonia Schulmeister (Hofstaat) überreichte den Scheck an Rita Bonensteffen (am Scheck rechts) und weitere Vertreterinnen der Schulmaterialkammer Hövelhof. FOTO: SCHÜTZENBRUDERSCHAFT/RALF WESTERDIEK

Scheckübergabe: Eine Abordnung der Hövelhofer Schützen mit (v. l.) Norbert Hahne, Andreas Joachim, Hubert Bonke und Dirk Kaiser (Pfarrbüro der evangelischen Kirchengemeinde Hövelhof) sowie Kerstin Viebahn (Hofstaat), dem Königspaar Doreen und Hermann-Josef Bonke und Antonia Schulmeister (Hofstaat) überreichte den Scheck an Rita Bonensteffen (am Scheck rechts) und weitere Vertreterinnen der Schulmaterialkammer Hövelhof. FOTO: SCHÜTZENBRUDERSCHAFT/RALF WESTERDIEK

HÖVELHOF –Die St. Hubertus-Schützenbruderschaft Hövelhof unterstützt die Schulmaterialienkammer der Evangelischen Johannes-Kirchengemeinde Hövelhof mit 1.000 Euro. Der Betrag kam bei einer Sammlung auf der diesjährigen Generalversammlung der Schützenbruderschaft zusammen. Schützenoberst Hubert Bonke freut sich, dass die Schützenbrüder in Hövelhof ein großes Herz besitzen und gerne für soziale Zwecke geben.

Im Namen der Ehrenamtlichen der Schulmaterialienkammer bedankte sich Rita Bonensteffen dafür bei Schützenoberst Hubert Bonke und allen Schützen. Die Spende wird im Laufe des Jahres dafür verwandt, um die Kinder von Geringverdienern mit sozialem Leistungsbezug wie Arbeitslosengeld II, Wohngeld, Kinderzuschlagsgeld oder Hilfen für Asylbewerber mit den nötigen Schulmaterialien ausstatten zu können.

Die Schulmaterialienkammer Hövelhof bittet um weitere Sach- und Geldspenden. Benötigt werden zum Beispiel gut erhaltene Tornister, Rucksäcke, Etuis und Sportbeutel. Auch kleine und größere Beträge für den Einkauf vieler Materialien seien jederzeit hilfreich, da die Zahl der Bedürftigen immer größer werde und das Sozialamt leider nicht alles abdecken könne, so die Verantwortlichen der Schulmaterialienkammer.

Kontakt: Dienstags von 15 bis 19 Uhr und freitags von 9 bis 12.30 Uhr unter Tel. (05257) 2405

Spendenkonto:
Volksbank Delbrück-Hövelhof eG
IBAN: DE75 4726 2703 7815 3808 00
Stichwort: Schulmaterialienkammer

Print Friendly