900. Weihejubiläum der Georgskirche
Vielfältiges Festprogramm in Amelunxen

Laden zum Weihejubiläum ein: Prädikantin Felicitas Dyckhoff (v. l.), Presbyter Walter Jurak, Pfarrer Gunnar Wirth und Harald Held (Schützenverein). Foto: Roman Winkelhahn

Laden zum Weihejubiläum ein: Prädikantin Felicitas Dyckhoff (v. l.), Presbyter Walter Jurak, Pfarrer Gunnar Wirth und Harald Held (Schützenverein). Foto: Roman Winkelhahn

Beverungen-Amelunxen – Vor 900 Jahren, am 7. Juli 1118, hat Abt Theoger vom Kloster St. Georgen sie geweiht. Im Jahr 2018 wird ihr Weihejubiläum mit einem vielfältigen Festprogramm vom 5. bis 8. Juli gefeiert – die Georgskirche in Amelunxen. Seit ihrer Erbauung bestimmt sie zusammen mit ihrem, rund 100 Jahre später entstandenen, wuchtigen Turm, das Dorfbild und das Leben im Dorf mit.

St. Georgs-Kirche Amelunxen

St. Georgs-Kirche Amelunxen

Die Georgskirche hat eine bewegte Geschichte. In der Reformationszeit wurde sie evangelisch, im Dreißigjährigen Krieg brannte sie zweimal aus. Seit Ende des 17. Jahrhunderts, bis zum Bau der Pfarrkirche St. Peter und St. Paul Anfang des 19. Jahrhunderts, ist sie als Simultankirche von der evangelischen und der katholischen Gemeinde genutzt worden, was zu manchem Konflikt geführt hat.

Das Kirchenschiff habe sich durch die Jahrhunderte seine romanische Schlichtheit bewahrt, freut sich Pfarrer Gunnar Wirth. „Der mittelalterliche Raum hat eine besondere Atmosphäre, er beschützt und strahlt eine große Geistlichkeit aus. Man spürt, dass in dieser Kirche seit 900 Jahren gebetet wird.“ Für Pfarrer Wirth ist die Georgskirche eine „steingewordene Predigt“.

Die Zeiten der konfessionellen Streitigkeiten sind vergangen, heute wird in Amelunxen eine gute ökumenische Nachbarschaft gelebt. „Deshalb haben wir bewusst den Festgottesdienst zum Jubiläum auch als ökumenischen Gottesdienst geplant“, betont Pfarrer Wirth. Das Jubiläum solle kein Kirchweihefest der evangelischen Gemeinde, sondern ein echtes Dorffest werden. „Die Georgskirche ist ein Kristallisationspunkt für das dörfliche Leben, ein geistlicher und kultureller Mittelpunkt“, sagt Pfarrer Wirth. Das zeigt sich auch bei den am Programm beteiligten Vereinen und Gruppen. Mit dabei sind neben der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde unter anderem die Schützen, die Feuerwehr, der Turnverein, der Fischereiverein  und die Chorgemeinschaft. Außerdem gibt es einen Festumzug, ein Festzelt sowie Musik und Tanz.

Ein besonderes Eröffnungskonzert mit Solisten und Musikgruppen aus der Region erwartet Pfarrer Wirth am Donnerstag, 5. Juli, um 19 Uhr in der Georgskirche. Gespannt ist er auch auf die Leseperformance zur Geschichte der Kirche am Freitag, 6. Juli, um 18 Uhr. Vorbereitet wurde sie von einem kirchengeschichtlichen Seminar an der Universität Paderborn. Beim historischen Festumzug am Samstag, 7. Juli, um 14 Uhr gehen die Kindergartenkinder als Prinzessinnen und Ritter mit, so viel sein schon verraten.  Um 15 Uhr wird der ökumenische Festgottesdienst mit Superintendent Volker Neuhoff und Pfarrdechant Frank Schäffer gefeiert. Und das anschließende Fest endet mit einem weiteren Höhepunkt: einer Feuershow bei Dunkelheit.

900. Weihejubiläum der Georgskirche

Plakat “900. Weihejubiläum der Georgskirche”

Das Jubiläumsprogramm im Überblick

Donnerstag, 5. Juli, 19 Uhr: Eröffnungskonzert in der Georgskirche; 900 Jahre Musikgeschichte von der Romanik bis zur Moderne präsentiert von Solisten und Musikgruppen aus der Region.

Freitag, 6. Juli, 18 Uhr: Leseperformance zur Geschichte der Georgskirche, vorbereitet von einem kirchengeschichtlichen Seminar der Universität Paderborn. Anschließend Dämmerschoppen im Festzelt an der Kirche.

Samstag, 7. Juli, 14 Uhr: Historischer Festumzug, 15 Uhr Ökumenischer Gottesdienst mit Superintendent Volker Neuhoff und Pfarrdechant Frank Schäffer. Anschließend Fest rund um die Kirche, u.a. mit Kirchenquiz, Spielen im Lebensgarten, Kaffeehausmusik, „Rudelsingen”, Tanz im Festzelt und Feuershow.

Sonntag, 8. Juli, 10 Uhr: Andacht in der Kirche; anschließend Frühstück im Zelt mit der Kirchenband „Christi Road“.

 

Zum Herunterladen Plakat 900. Weihejubiläum (PDF)

Print Friendly