Gottesdienst im Zeichen der Diakonie am 10. September
Warburger Dienststellenleiter Dietmar Kraul wird eingeführt

Leiter der Diakonie Beratungsstelle Warburg: Dietmar Kraul. Foto: Diakonie

Leiter der Diakonie Beratungsstelle Warburg: Dietmar Kraul. Foto: Diakonie

Warburg. Ein Gottesdienst zur Einführung des Dienststellenleiters der Diakonie Warburg, Dietmar Kraul, wird am Sonntag, 10. September, um 10.45 Uhr in der evangelischen Kirche Maria im Weinberg, Brüderkirchhof 3 in Warburg, gefeiert. Der Diakonieausschuss der Evangelischen Kirchengemeinde Altkreis Warburg, der Förderverein und das Team der Diakonie haben einen Gottesdienst vorbereitet, der ganz im Zeichen der Diakonie steht. Dietmar Kraul wird mit den neuen Mitarbeitenden als Leiter der Dienststelle Warburg vorgestellt und eingesegnet.

Dietmar Kraul (56) ist seit dem 1. Februar 2017 der neue Leiter der Beratungsstelle der Diakonie Paderborn-Höxter e.V. in Warburg. Der gebürtige Lemgoer hat Diplom-Soziologie studiert und war bei der Diakonischen Stiftung Ummeln in der Behindertenhilfe, der Kinder- und Jugendhilfe und der Sozialpsychiatrie beschäftigt. Im Juli 2015 wechselte er zur Diakonie Paderborn-Höxter e.V., zunächst als Verfahrensberater und Fachkoordinator in der Zentralen Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge des Landes NRW in Bad Driburg, bevor er nach Warburg kam.

Der Gottesdienst thematisiert das diakonische Handeln in Warburg. Schon die Urgemeinde kannte neben dem Predigeramt das Amt der tätigen Armenpflege. Beides war gleichwertig und sollte Hand in Hand geschehen. Gemeinsam mit einer großen Zahl von ehrenamtlich Mitarbeitenden sind die Mitarbeitenden der Diakonie Paderborn-Höxter e.V., Dienststelle Warburg, in vielen Bereichen tätig.

Print Friendly