Vortrag im Haus der Evangelischen Kirche
Was bleibt: Leben nach der Transplantation

Paderborn (ekp). Zu einem Vortrag „Mein Leben nach der Transplantation“ wird am Dienstag, 12. November, um 18.30 Uhr in das Haus der Evangelischen Kirche, Klingenderstraße 13 in Paderborn (Sitzungssaal II/Raum 220) eingeladen. Referent ist Dr. med. Gregor Schwert (Netzwerk Organspende Nordrhein-Westfalen e.V.). Er beschreibt, wie er nach schwerer Krankheit durch eine Organspende ein fast normales Leben führen kann. Der Eintritt ist frei.

Der Vortrag findet im Rahmen der Ausstellung „Was bleibt.“ statt, die bis zum 29. November im Haus der Evangelischen Kirche in Paderborn zu sehen ist: Mo-Do 8-16 Uhr, Fr 8-12 Uhr. Die Ausstellung zeigt Portraits von sechs Menschen, die sich Gedanken darüber gemacht haben, was in ihrem Leben von bleibendem Wert war und ist.

Veranstalter sind der Evangelische Kirchenkreis Paderborn und die Regionalstelle Paderborn des Evangelischen Erwachsenenbildungswerks Westfalen und Lippe e.V.

Programmflyer “Was bleibt.” als PDF

 

Print Friendly