Gottesdienst im Martin-Luther-Zentrum
Was bleibt: „Lieber Gott, ich heiße Oskar…“

Paderborn (ekp). Zu einem Gottesdienst „Lieber Gott, ich heiße Oskar …“ mit Superintendent Volker Neuhoff und weiteren Mitwirkenden wird am Samstag, 23. November, um 17 Uhr in das Martin-Luther-Zentrum, Klingenderstraße 13 in Paderborn eingeladen. Der Gottesdienst bezieht sich auf die Erzählung „Oskar und die Dame in Rosa“ von Eric-Emmanuel Schmitt. Der zehnjährige Oskar hat Leukämie und weiß, dass er nicht mehr lange leben wird. Unsentimental und unerschrocken erzählen Oskars Briefe an den lieben Gott von Liebe, Schmerz, Freude und Verlust.
Der Gottesdienst findet im Rahmen der Ausstellung „Was bleibt.“ statt, die bis zum 29. November im Haus der Evangelischen Kirche in Paderborn zu sehen ist: Mo-Do 8-16 Uhr, Fr 8-12 Uhr. Die Ausstellung zeigt Portraits von sechs Menschen, die sich Gedanken darüber gemacht haben, was in ihrem Leben von bleibendem Wert war und ist.
Veranstalter sind der Evangelische Kirchenkreis Paderborn und die Regionalstelle Paderborn des Evangelischen Erwachsenenbildungswerks Westfalen und Lippe e.V.

 

 

Print Friendly