Weihnachtspredigt von Superintendent Volker Neuhoff
„Weihnachten heißt, dass wir Hoffnung haben.“

Superintendent Volker Neuhoff

Superintendent Volker Neuhoff

Bad Driburg/Paderborn/Lügde (ekp). „Für Sie wird Jesus Christus geboren. Sie werden zu einem neuen Menschen. Ihnen wird Anteil am ewigen Leben geschenkt“,  sagte Volker Neuhoff, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn, in seiner Predigt (zu Titus 3.4-7) am 1. Weihnachtstag in der Evangelischen Kirche Bad Driburg und am 2. Weihnachtstag in der Abdinghofkirche Paderborn.

Gottes Menschenliebe und Freundlichkeit werde in der Geburt Jesu gegenwärtig, und diese Botschaft des Weihnachtsfestes sei ganz persönlich an jeden Menschen adressiert. „Das tut gut. Wir brauchen es so sehr in einer Zeit, die voller Nachrichten und Erfahrungen ist, die wenig mit Güte und Liebe zu tun haben“, sagte der Superintendent und führte weiter aus: „Gott setzt einen neuen Anfang. Weihnachten heißt, dass wir Hoffnung haben.“

Die ungekürzte Weihnachtspredigt als PDF: Weihnachtspredigt Superintendent Volker Neuhoff

Print Friendly