20 Jahre ökumenischer Mini-Gottesdienst in Bruchhausen
„Wir feiern heut ein Fest“

 

„Wir feiern heut ein Fest“: Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des ökumenischen Mini-Gottesdienstes feierten Pfarrer Gunnar Wirth und Vikar Jonas Klur mit vielen Kindern, Teamern und Gästen einen besonderen Gottesdienst in Bruchhausen.

„Wir feiern heut ein Fest“: Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des ökumenischen Mini-Gottesdienstes feierten Pfarrer Gunnar Wirth (l.) und Vikar Jonas Klur (r.) mit vielen Kindern, Teamern und Gästen einen besonderen Gottesdienst in Bruchhausen. Foto: Werner Ide

Höxter-Bruchhausen. Das Dorfgemeinschaftshaus zur Silberquelle in Bruchhausen war gut besucht. Eine bunte Gruppe aus Kindern vom Krabbel- bis zum jungen Erwachsenenalter, das Team des Mini-Gottesdienstes und viele Gäste hatten sich versammelt, um unter dem Motto „Wir feiern heut ein Fest“ einen besonderen Gottesdienst zu begehen. Seit nun schon 20 Jahren finden in den vier Kirchengemeinden St. Marien Bruchhausen, der evangelischen Kirche Bruchhausen, Hl. Kreuz Ottbergen und St. Johann Baptist Godelheim im Wechsel Mini-Gottesdienste für die Kleinsten statt.

Im Dorfgemeinschaftshaus gruppierten sich Klein und Groß um den Altar, und wie immer begann der Gottesdienst mit einem gemeinsamen Lied und dem Entzünden der Kerze. Diese darf immer von einem Kind angesteckt werden, diesmal von einem Kind der ersten Stunde: Franziska Borgolte kam extra mit ihren Brüdern Christian und Benedikt zu diesem besonderen Ereignis, um wieder einmal einen Mini-Gottesdienst mitzufeiern, wie schon vor fast 20 Jahren. Für die Kleinen wurde so die lange Zeit von 20 Jahren sichtbar. Auf Bildern der letzten Jahre konnten sie nicht nur sich selbst und ihre Freunde entdecken, sondern auch die großen Kinder, die an diesem Tag zu Gast waren.

Gemeinsam mit Pfarrer Gunnar Wirth (Evangelische Weser-Nethe Kirchengemeinde Höxter) und Vikar Jonas Klur (Pastoralverbund Corvey) sowie dem Mini-Gottesdienstteam wurde gebetet und gesungen mit viel Einsatz und Bewegung. „Heute ist ein Tag, an dem wir Gott besonders danken wollen, und dieses Mal wollen wir unsere Grüße direkt in den Himmel schicken.“, so lud Bettina Knipping vom Vorbereitungsteam alle Kinder ein, Grußkarten zu bemalen, an Luftballons zu binden und in den Himmel zu entlassen. Im Anschluss an den Gottesdienst wurde noch weiter gefeiert. Bei Grillwurst und Salat waren sich alle einig, dass dies ein rundum gelungenes Fest war.

Zum Vorbereitungsteam gehören Bettina Knipping, Marion Krämer, Iris Wittmann, Kornelia Borgolte und Christin Güth. Das Musikteam Iris Wittmann und Kornelia Borgolte wurde unterstützt von Stefan Dreker und Wilhelm Hecker.

Gerne startet das Team mit den Kindern in die nächsten 20 Jahre. Hierzu sind alle wieder herzlich eingeladen: zum Mitfeiern und gerne auch zum Mitgestalten als Teamer oder Musiker. Die Gottesdienste finden ca. achtmal im Jahr im Wechsel in den vier Gemeinden statt.   Ute Jochmaring

 

Grüße steigen auf: Die Kinder beim ökumenischen Mini-Gottesdienst in Bruchhausen schrieben ihren Dank und ihre Grüße an Gott auf Karten, die an Luftballons in den Himmel stiegen.

Grüße steigen auf: Die Kinder beim ökumenischen Mini-Gottesdienst in Bruchhausen schrieben ihren Dank und ihre Grüße an Gott auf Karten, die an Luftballons in den Himmel stiegen. Foto: Werner Ide

 

 

 

Print Friendly