Ökumenische Vesper am Reformationstag
„Zur Freiheit hat uns Christus befreit“

Ökumenische Vesper am Reformationsfest mit (v.l.) Dr. Eckhard Düker, Christine Grünhoff, Thomas Walter, Benedikt Fischer, Britta Schwiete und Gunnar Grahl. Foto: Abdinghof

Ökumenische Vesper am Reformationsfest mit (v.l.) Dr. Eckhard Düker, Christine Grünhoff, Thomas Walter, Benedikt Fischer, Britta Schwiete und Gunnar Grahl. Foto: Abdinghof

PADERBORN – Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Paderborn und die katholische St. Liborius-Gemeinde luden am Abend des 31. Oktobers um 18 Uhr zu einer ökumenischen Vesper in die Abdinghofkirche ein. Darin erklang die „Luthermesse“ von Thomas Nüdling durch einen Projektchor unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Martin Hoffmann. Der ökumenische Gottesdienst mit musikalischer Beteiligung des Bläserkreises unter der Leitung von Yaroslav Rudenko stand unter dem Thema: „Zur Freiheit hat uns Christus befreit“. Die Predigten hielten Dechant Benedikt Fischer und Pfarrer Thomas Walter in Anlehnung an Luthers Sätze aus seiner Freiheitsschrift aus dem Jahr 1520 auf der Grundlage von 1. Korinther 9,19: „Ein Christenmensch ist ein freier Herr über alle Dinge und niemandem untertan. Ein Christenmensch ist ein dienstbarer Knecht aller Dinge und jedermann untertan.“ Nach dem Gottesdienst in der voll besetzten Abdinghofkirche war die Gemeinde zum gemeinsamen Essen und Begegnung in das Gemeindehaus eingeladen. Der Reformationstag war in diesem Jahr in Erinnerung an den Anschlag der 95 Thesen vor 500 Jahren ein staatlicher Feiertag. Das Reformationsfest bildete den Höhepunkt im Jubiläumsjahr.

Print Friendly