Anlaufstelle Ukraine von Kirchenkreis und Diakonie

Hilfe für Geflüchtete und Unterstützung für Kirchengemeinden

Paderborn. Die Diakonie Paderborn-Höxter e.V. und der Evangelische Kirchenkreis Paderborn haben mit der Anlaufstelle Ukraine ein zentrales Hilfsangebot für die geflüchteten Menschen aus der Ukraine geschaffen, die in den Beratungsstellen und den Kirchengemeinden Hilfe und Unterstützung suchen.

Ratsuchende können die Anlaufstelle zu den Sprechzeiten ohne Anmeldung aufsuchen: Montag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 11 Uhr, im Haus der Evangelischen Kirche, Raum 217 (1 OG), Klingenderstraße 13 in Paderborn, Tel. (05251) 5002-22; E-Mail: ukraine@diakonie-pbhx.de

Weitere Informationen auf der Internetseite der Diakonie: www.diakonie-pbhx.de

Neben der Beratung unterstützt die Anlaufstelle die Kirchengemeinden bei der Einrichtung von Begegnungscafés, offenen Treffs, Sprachkursen und Kindergruppen o.ä. in den Gemeindehäusern.

Zu den Aufgaben der Anlaufstelle gehört auch die zentrale Koordination von Projekten, Initiativen und Unterstützungsangeboten.

Die Anlaufstelle wird derzeit aus Eigenmitteln beider Träger finanziert.

Wer die Arbeit der Anlaufstelle für ukrainische Geflüchtete unterstützen will ist herzlich willkommen.

Video über die Anlaufstelle Ukraine


Ehrenamtliche Unterstützung

Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte und/oder ukrainisch spricht, wendet sich bitte an die Anlaufstelle.

Spenden
Geldspenden nehmen werden gerne auf dem Spendenkonto der Diakonie unter dem Stichwort „Ukraine-Hilfe 1015“ bei der KD-Bank angenommen.
Spendenkonto:
Diakonie Paderborn-Höxter e.V.
KD-Bank Münster
IBAN: DE86 3506 0190 2105 0390 10
BIC: GENODED1DKD