Kinderkirche zu Pfingsten in Borchen

Mit Bibelvogel und Bewegungsspielen

Mit Spaß dabei: Die Kinder erlebten eine lebendig erzählte Pfingstgeschichte. Foto: Stephanus-Kirchengemeinde

Mit Spaß dabei: Die Kinder erlebten eine lebendig erzählte Pfingstgeschichte.
Foto: Stephanus-Kirchengemeinde

Borchen. Viel Spaß hatten die Kinder, die zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Beschränkungen wieder an der Kinderkirche der Evangelisch-Lutherischen Stephanus Kirchengemeinde in Borchen teilnahmen. Der Bibelvogel Wido empfing die Kinder draußen auf der großen Wiese. Mit Meerestrommel, Donnerrohr und Rainstick wurde die Pfingstgeschichte lebendig erzählt und am Ende hieß es: „Happy Birthday, liebe Kirche! – Wie schön, dass du geboren bist, wir hätten dich sonst sehr vermisst.“ Weiter ging es mit lustigen Bewegungsspielen, die auch mit Abstand gut funktionieren: Topf schlagen, Sack-Hüpfen, Eierlaufen sowie Hula-Hoop-Reifen schwingen. So viel Aktivität machte hungrig, und daher gab es auf der Wiese noch leckere Nudeln mit Mindestabstand. Am Schluss waren sich alle einig: „Das war eine schöne Kinderkirche!“ „Ja“, sagte Mattes, „sollen wir das morgen nochmal machen?“

Neustart: Das Team der Kinderkirche hatte zur ersten Kinderkirche seit den Corona-Beschränkungen eingeladen. Foto: Stephanus-Kirchengemeinde

Neustart: Das Team der Kinderkirche hatte zur ersten Kinderkirche seit den Corona-Beschränkungen eingeladen.
Foto: Stephanus-Kirchengemeinde