Konzeption des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn

Einladung zum Mitgestalten

Kirchenkreis (ekp). Die zum Reformationstag 2017 gedruckt vorliegende neue Konzeption des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn sei im positiven Sinn eine Fortschreibung der bisherigen, ersten Konzeption aus dem Jahr 2008, so Superintendent Volker Neuhoff. Das biblische Leitwort „Als lebendige Steine lasst euch aufbauen zu einem geistlichen Haus (1. Petrus 2,5) bleibe ebenso wie die Schwerpunkte Diakonie sowie Kinder- und Jugendarbeit.

Neue Akzente, so der Superintendent, würden in den Bereichen Inklusion und Integration gesetzt. Inklusion werde in allen kirchlichen Bereichen in den Blick genommen, und durch die Flüchtlingsthematik hätten sich auch die Kirchengemeinden verändert.

Zielsetzungen beschreibt die neue Konzeption in den sechs kirchlichen Handlungsfeldern:

  1. Gottesdienst, Verkündigung, Kirchenmusik und Kultur
  2. Seelsorge und Beratung
  3. Diakonie und gesellschaftliche Verantwortung
  4. Mission, Ökumene und Weltverantwortung
  5. Bildung und Erziehung
  6. Leitung und Verwaltung.

Die Druckfassung der Konzeption trägt gut sichtbar das neue Kirchenkreis-Logo. Seine Farben – evangelisches Violett und frisches hoffnungsvolles Grün – finden sich in der 40-seitigen, mit zahlreichen Fotos illustrierten Broschüre wieder. „Wir laden mit dieser Konzeption zur Mitarbeit ein“, ruft Neuhoff die Gemeindeglieder dazu auf, Kirche mitzugestalten. Öffentlich vorgestellt hat Neuhoff die Konzeption beim Festgottesdienst der Region Paderborn-Land zum 500. Reformationsjubiläum am 31. Oktober 2017.

Broschüre zum Download: Konzeption Evangelischer Kirchenkreis Paderborn