Sommerferien-Aktionen trotz Corona

Jugendverbände im Kreis Paderborn informieren

Stellten die Möglichkeiten bei Ferien-Freizeiten vor: (von links) Dominik Brett (stellv. Vorsitzender Sportjugend Kreissportbund), Roland Gladbach (Jugendhilfeplaner Kreisjugendamt), Annkatrin Domann (Jugendbüro Stadtjugendamt Paderborn), Felix Leifeld (Referent für Jugend und Familie Dekanat Büren-Delbrück), Theresa Bartz (Dekanatsreferentin und Leiterin Fachbereich Jugend und Familie Dekanat Paderborn), Oliver Schwarz (Leiter Jugendreferat Evangelischer Kirchenkreis Paderborn), Laura Grewe (Jugendrotkreuz) und André Kortmann (stellv. Kreisleiter Jugendrotkreuz). Foto: Ev. Jugend

Stellten die Möglichkeiten bei Ferien-Freizeiten vor: (von links) Dominik Brett (stellv. Vorsitzender Sportjugend Kreissportbund), Roland Gladbach (Jugendhilfeplaner Kreisjugendamt), Annkatrin Domann (Jugendbüro Stadtjugendamt Paderborn), Felix Leifeld (Referent für Jugend und Familie Dekanat Büren-Delbrück), Theresa Bartz (Dekanatsreferentin und Leiterin Fachbereich Jugend und Familie Dekanat Paderborn), Oliver Schwarz (Leiter Jugendreferat Evangelischer Kirchenkreis Paderborn), Laura Grewe (Jugendrotkreuz) und André Kortmann (stellv. Kreisleiter Jugendrotkreuz).
Foto: Ev. Jugend

Kreis Paderborn. Die Sommerferien haben begonnen – normalerweise die Hochphase für die Jugendverbände. Zeltlager, Ferienfreizeiten oder große Ausflüge sind die Highlights in der jugendverbandlichen Arbeit – sowohl für die teilnehmenden Kinder als auch die Leiterinnen und Leiter. In diesem Jahr ist alles anders: Die meisten Freizeiten können nicht wie geplant stattfinden. Lange bestand große Unsicherheit, ob und wie Angebote für Kinder und Jugendliche überhaupt stattfinden können.

Einige freie Träger der Jugendarbeit im Kreis Paderborn haben daraufhin zusammen mit den Jugendämtern überlegt, was die Gruppen und Verbände brauchen und wie Angebote der Jugendarbeit dennoch stattfinden können. Die Stadt und der Kreis Paderborn haben daraufhin eine Förderung eingerichtet, die es ermöglicht, Stornokosten für abgesagte Freizeiten zu bezuschussen. Zusätzlich werden Tagesveranstaltungen sogar in doppelter Höhe bezuschusst. Damit soll es für die Gruppen und Verbände leichter möglich sein, Alternativprogramme auf die Beine zu stellen. Denn nicht nur viel Kreativität und Einsatz sind von den meist Ehrenamtlichen gefordert, auch die Kosten steigen z.B. für erforderliche Hygieneartikel.

Es gibt zahlreiche sehr kreative Ansätze, wie diese Alternativen aussehen können: Tagesveranstaltungen, bei denen trotz Hygieneregeln ein Feeling von Ferienlager und Gemeinschaft entsteht, mal digital, mal ganz persönlich. Vielerorts gibt es jeden Tag Freizeitprogramm für die Kinder, aber der Schlafplatz ist das eigene Bett oder vielleicht auch das Zelt im eigenen Garten. Die Jugendverbände und Jugendämter geben gerne Auskunft über mögliche Angebote in der Nähe.

Angebote der Evangelischen Jugend für Kinder und Jugendliche

Die Evangelische Jugend Paderborn bietet trotz Corona einige Aktionen für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien an.
Für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren bietet das Jugendreferat vom 6. Juli bis 8. Juli eine Kinderfreizeit in Ringelstein ohne Übernachtung an. Zwischen Montag, 3. August und Mittwoch, 5. August finden außerdem drei Schnitzeljagden für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren in Hövelhof, Paderborn und Höxter statt.
Von Montag 6. Juli bis Freitag 10. Juli findet außerdem der JuLeiCa Aufbaukurs für Jugendliche ab 15 Jahren auf dem Kirchberghof in Warburg mit Übernachtung statt.
Für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren gibt es in der dritten Ferienwoche zwischen Montag, 13. Juli und Freitag, 17. Juli, fünf einzelne aktionsreiche Tagesaktionen für die Anmeldungen einzeln möglich sind. Es wird Swingolf gespielt, Bogenschießen ausprobiert, Wasserski gefahren, geklettert und das Phantasialand Köln besucht. Die Tage starten jeweils am Vormittag im Martin-Luther-Zentrum mit Zeit zum Kennenlernen. Am Nachmittag finden dann die jeweiligen Aktionen statt, und am frühen Abend endet die Aktion wieder in Paderborn.

Konkrete Informationen und Zeiten für die Angebote können auf der Website des Ev. Jugendreferates www.juenger-paderborn.de oder dem Instagram Kanal ev._jugend_paderborn eingesehen werden.