Engagierte Krisenbegleiter*innen gesucht!

Ausbildung bei der TelefonSeelsorge Paderborn startet im Herbst 2021

Stellten den Jahresbericht 2017 der Ökumenische Telefonseelsorge Paderborn vor: Leiterin Monika Krieg (rechts) und ihre Stellvertreterin, Pfarrerin Dorothea Wahle-Beer. FOTO: TS PADERBORN

Die Ökumenische Telefonseelsorge Paderborn mit Leiterin Monika Krieg (rechts) und Stellvertreterin, Pfarrerin Dorothea Wahle-Beer, macht auf den nächsten Ausbildungskursus aufmerkam. FOTO: TS PADERBORN

Nach den Sommerferien 2021 beginnt bei der ökumenischen Telefonseelsorge Paderborn ein neuer Ausbildungskursus für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dieser bereitet interessierte Männer und Frauen darauf vor, Menschen in Not- und Krisensituationen beizustehen und ihnen emotionale Unterstützung zu geben.
Die TelefonSeelsorge ist ein Angebot der christlichen Kirchen in Deutschland für Menschen, die ihre Lebenssituation als belastend und schwierig erleben. Sie können die Unterstützung am Telefon, aber auch per Mail und Chat in Anspruch nehmen – egal, ob es sich um Probleme in Partnerschaft und Familie, Verlusterfahrungen, Lebensüberdruss, um Einsamkeit oder Erkrankungen handelt. „Die Spannbreite der angesprochenen Themen ist so vielfältig wie das Leben selbst.“ berichten die Leiterinnen Monika Krieg und Dorothea Wahle-Beer.
„Diese Vielfalt ist manchmal schon sehr anstrengend!“, sagt eine Mitarbeiterin, die wie alle Ehrenamtlichen in der TelefonSeelsorge anonym bleibt. „Aber dank der gründlichen Aus- und Fortbildung erlebe ich die Begegnung mit den Ratsuchenden als sehr bereichernd und sinnvoll. Kein Gespräch gleicht dem anderen. Das fordert mich zwar heraus, aber gleichzeitig profitiere ich davon!“
Für den neuen Ausbildungskursus werden Männer und Frauen gesucht, die älter als 25 Jahre sind und ausreichend Zeit für dieses Engagement mitbringen. Gewünscht ist auch Lebenserfahrung, Freude am Umgang mit Menschen sowie Einfühlungsvermögen in fremde Lebenswelten. Die Ausbildung dauert 15 Monate. Sie umfasst eine Auseinandersetzung mit der eigenen Person (Selbsterfahrung), das Erlernen von Methoden der Gesprächsführung, eine Einführung in beratungsrelevante Themenfelder und in die Onlineberatung.
Interessenten melden sich telefonisch bis zum 30.04.2021 unter der Telefonnummer 05251/201710 oder unter http://www.telefonseelsorge-paderborn.de

Die ökumenische TelefonSeelsorge Paderborn befindet sich in Trägerschaft des katholischen Gemeindeverbands Hochstift und des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn. Sie ist eine von 105 Standorten bundesweit und versorgt seit 1986 die beiden Kreise Paderborn und Höxter sowie den östlichen Teil des Kreises Soest.